Abteilung Wandern

Abteilung Wandern

Frühjahrswanderung 2017

Unsere Frühjahrswanderung vom 29.04. bis 01.05.17 führte uns mit 19 (!) Wanderern nach Kastellaun in den Hunsrück. Die Burgstadt Kastellaun bietet einen spannenden Mix aus Tradition und Moderne. Schiefer, Bruchstein und Fachwerk prägen das Altstadtbild und mitten im Stadtkern erhebt sich auf steilem Fels die mittelalterliche Burgruine mit schönem Biergarten! Wir trafen uns am Morgen vor dem Hotel zum Rehberg, das für 2 Nächte unsere sehr gute Unterkunft war.

Los ging es über die Traumschleife Burgstadtpfad. Über schmale Pfade und alte Postwege führt sie durch urwüchsige Wälder. Mitten im Wald lädt eine Wiese zum Verweilen an einem Seerosenteich ein. Unsere Wanderpause hatten wir jedoch schon vorher gemacht. Highlight am Ende des Weges ist der Kyrill-Sturmwurferlebnispfad, der uns sehr beeindruckte. Über Baumwege und Treppen konnten wir heute noch sehen, wie damals der Sturm gewütet hat. Abschließend ging es durch den Ort, mit verdienter Pause nach rund 12 km in der Eisdiele. Abends haben wir sehr gut gegessen in der Badischen Kellerey.

Am nächsten Morgen haben wir uns aufgeteilt in 2 Gruppen, 7 Wanderer mit einer entspannten Tour über die Traumschleife Klingelfloss mit Einkehr im Birkenhof, die von Frank Kurth geführt wurde, und für die sportlichere Variante ging es für 12 Wanderer ins Baybachtal. Leider konnten wir in der Schmausemühle nicht rasten, aber eine wunderschöne Stelle direkt am Bach und das mitgenommene Picknick waren für die Pause genauso gut! Am Schluss war dann noch Zeit zur Burgbesichtigung und Einkehr im Biergarten dort. Abends haben wir dann fürstlich gespeist mit extra Speisekarte für den TV Bierstadt im Landgasthof Altes Stadttor.

An den beiden Wandertagen hatten wir Sonnenschein, der uns am Sonntag dann nicht mehr vom bedeckten Himmel schien. So haben einige bei Regen vorzeitig die Rückfahrt angetreten, aber 13 fröhliche Regenschirmträger wanderten den 3 Täler-Weg mit 10 km und spontaner uriger Einkehr in der Junkersmühle. Mit guter Stimmung kamen wir zurück zum Hotelparkplatz. Es waren 3 schöne Wandertage bei bester Laune und wunderbarer Einkehr und Hotelübernachtung.

TVB Frühjahrswanderung

v.l.n.r.: Heidi Schmidt, Frank Kurth, Brigitte Kehrein, Anneliese Schuler, Mona Kurth, Angelika Oelze, Dieter Kirdorf, Ulrike Scheffel, Ricarda Klein, Ursula Kirdorf, Jürgen Habel, Bernd Schneider, Peter Czichos, Sigrid Treude, Bärbel Klüh, Kurt Klüh und Wolf-Rüdiger Kehl vorne v.l.n.r.: Renate Bergmann und Lioba Czichos

Renate Bergmann

Herbstwanderung 2017

Unsere Herbstwanderung war bereits von Klaus Schneider vorbereitet. Er konnte leider aus gesundheitlichen Gründen nicht mitwandern, so dass ich die Organisation übernommen habe. Vom 30.09. bis 01.10.17 waren wir Gast in der Brauerei Schmucker in Mossautal. Mit dem Hirschwirt fing dort alles an.

Nikolaus Schönberger, genannt Hirschwirt, eröffnete 1780 in Mossautal eine Brauereigaststätte. Seitdem wurde hier von Hand über viele Generationen Bier gebraut. In dieser Tradition steht der Braubetrieb auch heute noch. Im Odenwald entspringt das Odenwälder Wasser, das mit 1 Grad deutscher Härte besonders weich ist und damit ideal geeignet für das Bierbrauen. Mit ausgewählten Malzen und Hopfensorten sowie selbst gezüchteter Hefe beweisen die Braumeister immer wieder aufs Neue, dass sich aus nur vier Zutaten nach dem Deutschen Reinheitsgebot vielfältige, spannende Bierspezialitäten herstellen lassen.

Mit 9 Wanderern trafen wir uns am Morgen vor der Brauerei, um von dort den Drachenweg Saphira zu laufen. Auf dieser 14 km Rundwanderung wird der Ortsteil Obermossau durch dichten Wald umwandert. 6 Geopunkte mit Tafeln, die über besondere geologische oder kulturhistorische Gegebenheiten informieren, liegen auf der Tour. Erhebungen zwischen 406 und 517 Metern wollen überwunden werden. Wir liefen die Tour mit kurzer Picknick-Pause auf Baumstämmen und konnten so im Biergarten der Brauerei noch das vorzügliche Bier kosten. Abends haben wir im Gasthof noch gemütlich zusammen gegessen und den Tag ausklingen lassen.

Am nächsten Morgen fuhren wir nach dem Frühstück nach Ober-Schönmattenwag und starteten in das Tal des Dürr-Ellenbachs. Bei bestem Wetter durchliefen wir den Wald entlang des Bachs und kamen nach 10 km nach Raubach. Hier legten wir eine Pause im Landgasthof Raubach ein. Wir hatten das Glück, die Kartoffelwoche mit Spezialitäten ausprobieren zu können. Es war vorzüglich! Die letzten 5 km im Sonnenschein und allerbester Laune liefen fast von selbst und so konnten wir entspannt den Rückweg nach Wiesbaden antreten.

TVB Herbstwanderung 2017

stehend v.l.n.r.: Rüdiger Zschacke, Angelika Oelze, Renate Nowotny und Wolf-Rüdiger Kehl
sitzend v.l.n.r.: Bernd Schneider, Ricarda Klein, Heidi Schmidt, Renate Bergmann und Ulrike Scheffel

Winterwanderung 2017

Unsere Winterwanderung hatte Klaus sich auch schon ausgedacht, so hatte ich nur noch die Einzelheiten zu planen. Vom 02. bis 03.12.17 waren wir zu Gast in Eisenberg in der Vorderpfalz im Waldhotel Eisenberg. Auch hier trafen wir uns am Morgen vor dem Hotel und liefen los. 9 gut gelaunte Wanderer waren unterwegs auf dem Weg um das Kloster Rosenthal.

Auf 13 km waren wir unterwegs durch Wald, Feld und hatten das Glück, eine Erklärung zum Kloster bei unserer Pause von einer freundlichen Dorfbewohnerin zu erhalten. Kloster Rosenthal war 1241 eine der Muttergottes geweihte Zisterzienserabtei. Es liegt im Rodenbachtal und ist heute eine sehr idyllisch gelegene Klosterruine mit Weiher und Gaststätte, um die sich ein kleiner Ort gebildet hat, der zu Kerzenheim im Donnersbergkreis gehört. Von dort kamen wir wieder zurück zum Hotel, dort stießen wir mit leckerem Glühwein vor dem Hotel in einer Hütte auf den gelungenen Rundweg an.

Später trafen wir uns, um zum Weihnachtsmarkt nach Eisenberg zu laufen. Angedacht war der Marktplatz, doch welch Schreck, kein Weihnachtsmarkt weit und breit. Ein freundlicher Eisenberger beschrieb uns den Weg zum Storchenturm. Dort auf der Straße zwischen Turm und ev. Kirche fanden wir den sehr schönen Weihnachtsmarkt mit einigen Verkaufs- und Essensständen und vielen Glühweinbuden. Recht lustig ging es zurück zum Hotel und dort wärmten wir uns mit einem vorzüglichen Essen und weiteren Getränken auf.

Am nächsten Morgen machten wir uns nach sehr gutem Frühstück auf ins Zellertal. Die Fahrzeuge parkten wir in Wachenheim und liefen bei Schneefall und leichtem Nebel den Rundweg über Zell und Mölsheim zurück nach Wachenheim, um dort im Zollhaus nach 9 km den Tag zu beenden. Wieder war es ein urgemütlicher Abschluss mit sehr netten Wirtsleuten, die Einiges zur Geschichte des Hauses erzählten und Lust auf nochmal Zellertal machten! Nach einem gelungenen Wochenende traten wir die Rückfahrt an und trotz teilweise schneebedeckten Straßen sind alle wieder heil heimgekommen.

TVB Winterwanderung 2017

v.l.n.r.: Bernd Schneider, Ricarda Klein, Heidi Schmidt, Renate Nowotny, Wolf-Rüdiger Kehl, Renate Bergmann, Ulrike Scheffel, Bärbel und Kurt Klüh

Termine

Es sind zur Zeit leider keine aktuellen Termine vorhanden

Ansprechpartner

Renate Bergmann (0177) 7 23 77 75 und Klaus Schneider (06 11) 50 77 75

Stand 04/18

© 2001-18 Turnverein 1881 Bierstadt e.V. Alle Rechte vorbehalten